03.07.2002 | Neuer Anzeiger

Kein "liberales Sommerloch"

Altenburger Land (Ehei). Vier neue Mitglieder nahm der Kreisverband der FDP Altenburger Land kürzlich auf. In der Mitgliederversammlung am 18. Juli werden zwei weitere dazukommen.

Mitglieder des Kreisvorstandes der Liberalen arbeiten ehrenamtlich in der Arbeitsgruppe jüdische Mitbürger, in der Werbegemeinschaft, in den Vorständen des BdV und des Kulturbundes und als berufene Bürger im Kultur- und Sozialausschuss des Stadtrates.

Nachdem sich der Direktkandidat Jens Güter vor einigen Wochen gemeinsam mit seinen Mitbewerbern in einer Kulturbundveranstaltung erstmals vorgestellt hatte, wird er am 19. August den Seniorenbeirat in Altenburg besuchen. Am 27. August ist er Gesprächspartner des Wirtschaftsvereins und einen Tag danach beim DGB. Zwischen dem 19. und 31. August wird er, unterstützt von Altenburger Parteifreunden, an Informationsständen auf den Märkten zugegen sein. Einer der Höhepunkte ist der Besuch des FDP-Bundesvorstandsmitgliedes Rainer Brüderle, der am 6. August die Dietzel Hydraulik GmbH in Beerwalde besucht und anschließend ab 10.00 im Atrium in Altenburg liberale Wirtschaftspolitik vor Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Verwaltung erläutern wird.