10.12.2013 | OVZ

Kreistag

Daniel Scheidel ist neuer Vize-Landrat

Altenburg. Als geeigneten Kandidaten hatte Jürgen Ronneburger (CDU) seinen FDP-Kollegen im Amt des Kreistagsfraktionschefs, Daniel Scheidel, gewürdigt. Denn der Vorschlag zur Wahl des neuen Vize-Landrats kam aus der Union. Mit 25 Ja-Stimmen von 41 anwesenden Kreisräten wurde Daniel Scheidel in der vergangenen Woche auch gewählt (OVZ berichtete). Gegenstimmen oder Enthaltungen teilte Versammlungsleiter Fritz Schröter (CDU) den Anwesenden nicht mit.

In einer kurzen Diskussion erneuerte Klaus-Peter Liefländer, Fraktionschef der Regionalen, seine Forderung, dass der Landkreis schon allein wegen seiner angespannten Haushaltslage keinen dritten Stellvertreter der Landrätin braucht. Zur nächsten Kreistagssitzung wollen die Regionalen deswegen auch einen Antrag zur Änderung der Hauptsatzung einreichen, der die Abschaffung dieses Postens vorsieht.

Scheidel kündigte an, sich in die Arbeit bei der Vertretung des Landrates einzubringen und erneuerte seine Bereitschaft, Verantwortung bei der Leitung der Arbeitsgruppe zur Haushaltskonsolidierung zu übernehmen. Der Posten ist unbesetzt, seit die Luckaer Bürgermeisterin Kathrin Backmann-Eichhorn (SPD) im September von dem Amt zurückgetreten war, das sie erst anderthalb Jahre zuvor nach dem Rückzug des FDP-Politikers Karsten Schalla übernommen hatte. Hauptamtliche Stellvertreterin der Landrätin ist Christine Gräfe, erster ehrenamtlicher Vize Uwe Melzer (beide CDU). Seit November 2013 leitet Scheidel den Kreisverband seiner Partei und ist seit Januar 2012 FDP-Kreistagsfraktionschef.