06.03.2014 | TV Altenburg

Landkreis erhält Haushalt

Auf der letzten Sitzung des Kreistag stimmte eine große Mehrheit der Mitglieder des Gremiums für den Haushalt des Landkreises. Schon im Oktober hatte Landrätin Michaele Sojka (Die Linke) einen entsprechenden Entwurf vorgelegt. Dieser sah eine Erhöhung der Kreisumlage von bis zu 12 Prozent vor. Vor allem die Bürgermeister der Kommunen sahen damit ihre eigenen Haushalte gefährdet. Im Zuge umfangreicher Einsparvorschläge der SPD und der Überarbeitung des Haushaltes durch die Verwaltung, konnte die Erhöhung der Kosten für die Kommunen auf 3,2 Prozent gesenkt werden. FDP-Mann Scheidel forderte vor diesem Hintergrund, dass sich die Landrätin im Herbst mehr hätte anstrengen können. Schon ein Jahr zuvor konnte der Umlagenanstieg von geplanten 8,1 auf 3,2 Prozent gesenkt werden. Die Vorschläge zur Kostensenkung kamen damals von CDU, SPD und FDP.

Quelle: tv.altenburg

Zitate aus der Diskussion zum Haushalt:

“Der Landkreis bleibt handlungsfähig”
Uwe Melzer (CDU)

“Wir alle waren bemüht, einen Kompromiss zu finden”
Dirk Schwerd (SPD)

“Es ist ein Kompromiss zwischen den Interessen des Landkreises und den Kommunen.”
Michaele Sojka (Die Linke)

“Bitte etwas mehr Anstrengungen im Herbst, Frau Sojka!”
Daniel Scheidel (FDP)