Das FDP-Wahlprogramm zur Stadtratswahl Altenburg 2004

FDP für Altenburg als starkes Zentrum und Motor des Altenburger Landes

Der Stadtrat und der Kreistag brauchen frischen Wind und neue Ideen. Altenburg braucht endlich engagierte und kompetente Stadträte! Genau dafür stehen die Altenburger Liberalen.

• Für ein klares Bekenntnis des neuen Kreistages zur Stadt Altenburg als Zentrum und Motor des Altenburger Landes! Nur mit einer starken Stadt Altenburg kann es in der Region endlich wieder nach vorne gehen!

• Für die Bündelung aller Kräfte zur Festigung und zum Ausbau der bestehenden Unternehmen sowie zur Ansiedlung von neuen Unternehmen in Altenburg!

• Für die konsequente Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur!

• Für eine noch engere interkommunale Zusammenarbeit mit Nobitz, Rositz und Windischleuba!

• Für eine offene und ehrliche Diskussion zur Zukunft des Altenburger Krankenhauses! Kein blinder Aktionismus zu Lasten des Krankenhauses und seiner Mitarbeiter!

• Für die Ansiedlung des Kunststoff-Applikationszentrum in der Stadt Altenburg!

• Für den Neubau eines bürgerfreundlichen Rathauses am oberen Topfmarkt!

• Für den Erhalt und die Verbesserung des kulturellen Angebotes als weicher Standortfaktor!

• Für die Gründung einer Stadtmarketinggesellschaft, unter anderem zur Entwicklung des Schloßkomplexes und für die Wiederbelebung des Altenburger Musikfestivals als Sommerakademie!

• Für die konsequente Modernisierung der Bildungseinrichtungen in öffentlicher Trägerschaft sowie für ein privates Ganztagsgymnasium mit Internatsbetrieb und eine Fachhochschule in Altenburg!

• Für eine neue Qualität in der Jugend- und Seniorenpolitik!

• Für neue Ideen und Konzepte zur Innenstadtbelebung!

• Für das Engagement der Stadt als offizielle Trainingsstätte zur Fussballweltmeisterschaft 2006, die Etablierung einer eigenen, überregionalen und regelmäßigen Sport-Großveranstaltung und die Unterstützung der Altenburger Sportvereine!