08.06.2013 | OVZ

Lesermeinung

Parteien haben Wohl der Wähler nicht im Blick

Zum OVZ-Beitrag “FDP: Sojka ist Aufgaben nicht gewachsen” vom 7. Juni:

Noch nie wurde ein Landrat so übereinstimmend von den Parteien kritisiert wie Frau Sojka. Es wird immer deutlicher, die Parteien haben nicht mehr das Wohl und eine sichere Zukunft der Wähler als ihr Aufgabenziel, sondern ihre eigene Machtstellung. Seit Jahren gehe ich nicht mehr zu Wahlen, weil ich eine solche Politik nicht unterstützen kann. Man gewinnt keine Wahl durch Kritisieren der Gegner, sondern durch überzeugende Arbeit zum Wohle der Wähler. Sollte die FDP einmal so weit kommen, könnte diese Partei auch einmal einen Landrat stellen. Gleiches sollten sich auch die anderen Parteien zu Herzen nehmen.

Lothar Schumann, Rositz