23.08.2008 | OVZ

Vorschlag von FDP und CDU

Landesgartenschau 2013 in Altenburg

Altenburg. Die Landesgartenschau soll 2013 nach Altenburg kommen – zumindest wenn es nach den Wünschen von FDP und CDU geht. Beide Parteien wollen sich dafür einsetzen, dass sich die Skatstadt für die Ausrichtung der Schau im Jahr 2013 bewirbt.

“Eine Landesgartenschau lenkt nicht nur für mehrere Monate das Interesse ganz Thüringens und der angrenzenden Bundesländer auf die Stadt Altenburg. Neben der Medienwirksamkeit hinterlässt sie – im positiven Sinne – Spuren in der Stadt, von der unsere Bürger ebenso profitieren wie die Besucher und Touristen”, argumentiert FDP-Kreisvorstandsmitglied Wolfgang Krause in einer Mitteilung. Altenburg würde auf viele Jahre gesehen noch attraktiver und schöner werden. Dass ein entsprechender Vorschlag vor einigen Jahren im Stadtrat bereits einmal gescheitert ist, sei kein Hindernis. “Eine gute und sinnvolle Sache wird deshalb ja nicht schlechter oder verkehrt”, so der stellvertretende Kreisvorsitzende Detlef Zschiegner.

Die CDU-Fraktion im Altenburger Stadtrat hat einen entsprechenden Beschluss-Vorschlag bereits für die nächste Stadtratssitzung am Donnerstag eingebracht. Danach soll die Verwaltung beauftragt werden, ein Finanzkonzept zu erarbeiten und dabei auch private Investoren und Sponsoren einzubeziehen. Außerdem soll durch einen Fachbeirat die Bürgerschaft eingebunden werden. Die Union verweist vor allem auf das enorme Marketing-Potenzial einer Landesgartenschau.