19.09.2005 | ABG-Net

Altenburg hat gewählt

Vogel holt das Direktmandat

Altenburg. Im Wahlkreis 196, zu dem die Stadt Altenburg gehört, bewarben sich sechs Kandidaten um das Direktmandat für den Bundestag. Als am Sonntag die ersten Ergebnisse vorlagen, zeichnete sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Volkmar Vogel (CDU) und Andreas Schumann (SPD) ab. Nach Auszählung aller Erststimmen war klar: Volkmar Vogel zieht direkt in den Bundestag ein.

Das vorläufige Ergebnis im Wahlkreis 196:

Volkmar Vogel (CDU):
44.713 Stimmen (31,7 Prozent)

Andreas Schumann (SPD):
42.585 Stimmen (30,2 Prozent)

Frank Tempel (Die Linke):
36.507 Stimmen (25,9 Prozent)

Jens Zimmer (FDP):
7290 Stimmen (5,2 Prozent)

Marion Zimmer (Grüne):
3661 Stimmen (2,6 Prozent)

Ralf Wohlleben (NPD):
6405 Stimmen (4,5 Prozent)

Von 190.764 Wahlberechtigten machten 144.375 von ihrem Wahlrecht Gebrauch. Die Wahlbeteiligung lag im Wahlkreis 196 bei 75,7 Prozent. Bei den Zweitstimmen, die über das politische Kräfteverhältnis im Bundestag entscheiden, ergibt sich im Wahlkreis 196 folgendes Bild:

SPD 27,6 Prozent
CDU 26,8 Prozent
Die Linke 26,6 Prozent
FDP 8,9 Prozent
Grüne 3,8 Prozent
NPD 4,3 Prozent
Graue 1,0 Prozent
alle anderen Parteien weniger als ein Prozent.

In der Stadt Altenburg gab es 44 Wahlbezirke, der Urnengang verlief reibungslos. Das vorläufige Endergebnis für die Stadt sieht so aus:

Erststimmen:

Andreas Schumann: 7.325 (32,7 Prozent)
Volkmar Vogel: 6.318 (28,2 Prozent)
Frank Tempel: 6.309 (28,1 Prozent)
Jens Zimmer: 978 (4,4 Prozent)
Marion Zimmer: 546 (2,4 Prozent)
Ralf Wohlleben: 937 (4,2 Prozent)

Zweitstimmen:

SPD: 29,6 Prozent
CDU: 24,0 Prozent
Die Linke: 28,1 Prozent
FDP: 8,1 Prozent
Grüne: 3,9 Prozent
NPD: 4,1 Prozent
Graue 1,3 Prozent

In der Stadt (mit ihren drei Ortsteilen) gaben 22.899 von 32.691 Wahlberechtigten ihre Stimmzettel ab, das entspricht einer Wahlbeteiligung von 70 Prozent.

gez. Bettels, Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit