20.10.2006 | OVZ

Erwartungsgemäß

Altenburg (G.N.). Der Rechtsstreit der Sparkasse gegen den Altenburger Wirtschaftsförderer Daniel Scheidel beschäftigte nun auch den Kreistag.

Erwartungsgemäß nervte FDP-Fraktionschef Karsten Schalla den Landrat mit Fragen rund um den juristischen Clinch gegen seinen Parteifreund und Ex-Landratskandidaten: Warum es keine gütliche Einigung gebe und ob denn Sieghardt Rydzewski nicht auch glaube, dass mit solcherart öffentlichen Gerichtsverfahren grundsätzlich ein Imageschaden für die Sparkasse verbunden sei?

Ebenfalls erwartungsgemäß war Rydzewski nicht dieser Meinung. Detaillierte Antworten auf die fünf Fragen ersparte er sich, versicherte aber, dass Sparkassenvorstand und Verwaltungsrat gemeinsam die Klage auf den Weg gebracht hätten. “Sie dürfen davon ausgehen, dass wir wissen, was wir tun.” Ach ja: Und einen Zusammenhang mit dem Wahlkampf gibt es natürlich auch nicht.