01.03.2007 | OVZ

Peter Bugar in Ruhestand verabschiedet

Mehna (jr). Der langjährige Chef der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Altenburger Land, Peter Bugar (FDP), ist vorgestern im Sitz der VG in Mehna feierlich verabschiedet worden. Bugar war nach langwieriger Krankheit von Landrat Sieghardt Rydzewski (parteilos) zum 31. Januar in den Ruhestand versetzt worden.

Der 55-Jährige nahm an seiner alten Wirkungsstätte die Glückwünsche von Bürgermeistern der VG, unter anderem aus Altkirchen, Mehna, Tegkwitz, Göhren und Göllnitz, entgegen, die sich für die langjährige Zusammenarbeit bedankten. Die Grüße des Landratsamtes überbrachte Vize-Landrätin Christine Gräfe (CDU).

Bugar hatte 1990 als Bürgermeister seiner Heimatgemeinde Altkirchen seine kommunalpolitische Laufbahn begonnen. Die VG in Mehna wurde maßgeblich von ihm geprägt. Ab 1993 bestand sie aus sechs Gemeinden, ab 1994 bis heute aus elf, stets unter der Leitung von ihm. Zuletzt war er 2004 von der VG-Versammlung in seinem Amt bestätigt worden. Sein Stellvertreter Hans-Jürgen Heitsch (FDP), der seit Bugars Krankheit die Geschäfte ehrenamtlich führte, kündigte an, dass die Stelle des VG-Chefs im April ausgeschrieben wird. Die Funktionsbeschreibung werde derzeit vorbereitet. Es sei ziemlich sicher, sagte Heitsch der OVZ, dass der neue Vorsitzende noch weitere Aufgaben übernehmen muss, als bisher.