28.06.2007 | OVZ

Millionen-Zuschuss für Flugplatz Nobitz

Altenburg (G.N.). Grünes Licht für einen Zuschuss von rund 2,4 Millionen Euro für den Flugplatz Altenburg-Nobitz gab gestern Nachmittag der Kreistag. Bei vier Gegenstimmen und vier Enthaltungen aus den Reihen von CDU und FDP entschieden sich die Kreisräte mit großer Mehrheit für die erneute Finanzspritze.

Das Geld muss der Flugplatz an die Altenburger Stadtwerke zurückzahlen, die im vergangenen Jahr die Sanierung der Landebahn ermöglicht hatten. Der Vertrag wurde jedoch jetzt gekündigt, weil die vereinbarten Einnahmen aus dem Parkplatzgeschäft nicht erreicht wurden, was die Stadtwerke in Schwierigkeiten brachte.

Landrat Sieghardt Rydzewski (parteilos) hatte eindringlich für die weitere Unterstützung der Flugplatzgesellschaft geworben, zugleich aber auch eingeräumt: “Natürlich gibt es Risiken, wir sind noch lange nicht am Ziel.”