03.06.2017 | FDP-Stadtrat Detlef Zschiegner

Offener Brief

Sehr geehrte Frau Landrätin,

als politisch interessierter Bürger des Landkreises und FDP-Stadtrat in Altenburg lässt mich die Entwicklung des Altenburger Landes nicht kalt.

Ich bin deshalb zutiefst betroffen, dass es das Altenburger Land im “Prognos Zukunftsatlas 2016 – Das Ranking für Deutschlands Regionen” von 402 Regionen in der Gesamtwertung nur auf den beschämenden 391. Platz schafft. Bei diesem schlechten Abschneiden verwundert es nicht, dass es auch bei der Betrachtung der Einzelkriterien keinen Grund zur Freude gibt. Bei der Demografie belegt das Altenburger Land Platz 395, bei Wirtschaft und Arbeitsmarkt Platz 381. Bei Wettbewerb und Innovation liegt es auf Platz 391, bei Wohlstand und soziale Lage auf Platz 343. Stärke Platz 390, Dynamik Platz 384 – und beim Digitalisierungskompass erreicht das Altenburger Land gerade einmal einen Stern von möglichen “5 Sternen Plus”.

Spätestens das schlechten Abschneiden muss jedem Verantwortlichen auf Kreisebene die Augen öffnen, dass ein “weiter so” weder möglich noch ratsam ist. Für mich leiten sich aus der Auswertung der einzelnen Ergebnisse zwangsläufig Fragen an die politisch Verantwortlichen im Allgemeinen und Sie als Landrätin im Speziellen ab.

Welche Schlussfolgerungen ziehen Sie in Ihrer Funktion als Landrätin aus den aktuellen Ergebnissen des “Prognos Zukunftsatlas 2016 – Das Ranking für Deutschlands Regionen” für den Landkreis Altenburger Land und Ihre Arbeit? Welche Maßnahmen und Initiativen gedenken Sie zu ergreifen beziehungsweise einzuleiten, um das Altenburger Land endlich deutlich voran zu bringen, nachdem in den ersten vier Jahren Ihrer Amtszeit leider keine positiven Entwicklungen erkennbar sind? Oder ist Ihnen die Entwicklung des Landkreises Altenburger Land mittlerweile ganz egal, da es den Landkreis in seiner jetzigen Form – mit Ihnen als Landrätin an der Spitze – nach dem Willen der rot-rot-grünen Landesregierung ja sowieso nicht mehr lange geben wird?

Ihrer Antwort auf meine Fragen sehe ich mit Spannung entgegen

Detlef Zschiegner