08.05.2017 | ABG-Net

FDP-Kreisverband Altenburger Land gratuliert

Freie Demokraten in Schleswig-Holstein legen deutlich zu und erzielen zweistelliges Ergebnis

Die Freien Demokraten im Altenburger Land gratulieren ihren Parteifreunden in Schleswig-Holstein zu ihrem überzeugenden Abschneiden bei der Landtagswahl am 7. Mai. 2017.

“So, wie es um 22 Uhr aussieht, haben die Freien Demokraten im Norden der Republik um satte drei Prozent auf über 11 Prozent zugelegt”, freut sich FDP-Kreisvorsitzender Torsten Grieger. “Dieses Ergebnis haben wir ganz wesentlich dem gradlinigen Kurs von FDP-Spitzenkandidat Wolfgang Kubicki zu verdanken. Er pointiert und polarisiert, Wischiwaschi ist nicht sein Ding. Genau das kommt bei den Wählerinnen und Wählern gut an. Zum anderen belegt das gute Abschneiden der Freien Demokraten aber auch, dass es der FDP erfolgreich gelungen ist, aus dem Debakel bei der letzten Bundestagswahl zu lernen und sich nach einer offensiv geführten Leitbild-Diskussion neu aufzustellen.”

Das, so Grieger, würde die Freien Demokraten für die Wahlen am kommenden Wochenende in Nordrhein-Westfalen ebenso hoffen lassen wie für die Bundestagswahl am 24. September.

“Mit Christian Lindner und Wolfgang Kubicki als Spitzenkandidaten im Bund, mit Thomas Kemmerich als Spitzenkandidat im Freistaat und mit Katja Grosch als Direktkandidatin in unserem Wahlkreis sind wir auf allen Ebenen sehr gut aufgestellt”, so der FDP-Kreisvorsitzende abschließend.

FDP-Kreisverband Altenburger Land