18.11.2017 | Kurier

Neue Straßenreinigungsgebühren

Altenburg (AG). Bei drei Enthaltungen wurde zur letzten Stadtratssitzung die vierte Satzung zur Änderung zur Straßenreinigungsgebührensatzung beschlossen. In den vergangenen Monaten wurde für das Anschlussgebiet der öffentlichen Straßenreinigung der Stadt Altenburg die Leistung der Straßenreinigung ab dem 1. Januar

2018 erneut öffentlich ausgeschrieben und vergeben. Die erforderliche Kalkulation wurde nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen erstellt, worauf entsprechend des Thüringer Kommunalabgabengesetzes die Gebühren die ansatzfähigen Kosten decken. Stadtratsmitglied Detlef Zschiegner (FDP) nahm während der Einbringung der Beschlussvorlage die Gelegenheit war, im Zusammenhang mit der Gebührenerhöhung über die Verschmutzung der Residenzstadt nachzudenken.

„Der Schmutz fällt ja nicht vom Himmel, es sind die Bürger der Stadt Altenburg. Die Altenburger können sich maßgeblich für eine saubere Stadt beteiligen.“