19.05.2009

FDP-Skatspiel bereichert Spielkartenmuseum

Zu den Kommunalwahlen am 7. Juni 2009 haben die Altenburger Liberalen unter dem Motto “Mit uns machen Sie immer den entscheidenden Stich” ein FDP-Kandidaten-Skatspiel herausgegeben. Das Spiel, regionaltypisch im deutschen Bild angelegt, zeigt bei Assen und Bildern liberale Kandidaten für die bevorstehenden Kreistags- und Stadtratswahlen. Am 19. Mai hat der liberale Spitzenkandidat für den Altenburger Stadtrat, Wolfgang Krause, einige Exemplare des Spiels im Schlossmuseum offiziell an den Diplom-Museologen Jörg Hahnel übergeben – die Karten gehören damit jetzt auch zum Bestand des international renommierten Spielkartenmuseums. Da das FDP-Kandidaten-Skatspiel ist in dieser Form einmalig ist, stellt es eine echte Bereicherung der Sammlung dar.

Produziert worden ist das Spiel selbstredend in der Spielkartenfabrik Altenburg. Dazu FDP-Spitzenkandidat Wolfgang Krause: “Als es darum ging, Werbemittel für den Wahlkampf zu planen, haben wir uns natürlich auch überlegt, wie wir unseren Etat möglichst regional einsetzen können. Was lag da näher als Spielkarten aus Altenburg?” Dass er beim Spiel nun auch einmal von einem Parteifreund übertrumpft oder abgestochen werden kann, stört den ehemaligen Chef der Altenburger Werbegemeinschaft wenig – im Gegenteil: “Die spielerische Auseinandersetzung mit unseren Kandidaten erhöht den Reiz des Spiels, und ein gelästertes 'ich habe den Krause in den Skat gedrückt' ist doch unterm Strich der Sympathiebeweis dafür, dass unsere Idee greift.”