04.08.2009 | OVZ

FDP-Kritik

Sparkasse als Wahl-Plattform?

Altenburg. Mit Erstaunen reagiert der FDP-Kreisverband Altenburger Land auf eine Presseinformation des CDU-Landtagsabgeordneten Christian Gumprecht, wonach der ehemalige sächsische Ministerpräsident Kurt Biedenkopf heute das Altenburger Land besucht und dazu eine Buchlesung in den Räumen der Sparkasse an der Wettinerstraße abhält. Die Liberalen zeigen sich in einer Presseerklärung nun über den Hinweis verwundert, dass dies eine Veranstaltung der Sparkasse sei.

„Für uns Liberale ist nicht ganz klar, was hier vorgeht. Stellt die Sparkasse dem CDU-Landtagskandidaten Gumprecht eine kostenlose Wahlkampfplattform zur Verfügung?“, fragen die Liberalen. Oder versuche sich der CDU-Mann mit falschen Federn zu schmücken? „Gerade in Wahlkampfzeiten ist die Sparkasse als öffentliches Institut zu strengster Neutralität verpflichtet“. Von daher fordern die Liberalen Landrat Sieghardt Rydzewski auf, in seiner Eigenschaft als Verwaltungsratsvorsitzender der Sparkasse umgehend für Klarheit zu sorgen und einen eventuellen Missbrauch der Veranstaltung zu Wahlkampfzwecken zu unterbinden.