Archiv 2012

30.11.2012 | FDP-Fraktion im Kreistag Altenburger Land

Nicht Provinz-Posse, sondern Regional(en)-Posse

Mit Erstaunen und Verwunderung reagiert der Fraktionsvorsitzende der Liberalen im Kreistag Altenburger Land, Daniel Scheidel, auf die von Regionalen-Kreistagsmitglied Thomas Reimann erhobenen Vorwürfe zur Kritik der drei Fraktionsvorsitzenden von CDU, SPD und FDP am Arbeits- und Politikstil von Landrätin Michaele Sojka (Linke).

“Wenn Herr Reimann davon spricht, 'einige Kreisräte' würden sich dem Motivieren der Verwaltung verweigern, muss zweierlei klargestellt werden: Erstens … weiterlesen »

15.11.2012 | FDP-Fraktion im Kreistag Altenburger Land

Debatte versachlichen

Nach der erneuten Replik der Linken bemüht sich der liberale Kreis- und Fraktionsvorsitzende und Mit-Initiator der fraktionsübergreifenden Kritik am Politikstil von Landrätin Michaele Sojka um eine Versachlichung der Debatte, ohne dabei jedoch die Vorwürfe inhaltlich zu entschärfen. Im Gegenteil. FDP-Chef Scheidel untermauert die Kritik ebenso sachlich wie konkret.

Kritikpunkt “Urlaub”

“Mit Erstaunen habe ich die Vorwürfe von Linken-MdB Frank Tempel und Linken-MdL Bodo Ramelow zur … weiterlesen »

12.11.2012 | FDP-Kreisverband Altenburger Land

FDP-Kreisvorstand neu gewählt

Im Beisein von liberaler Polit-Prominenz aus Bund und Land hat der FDP-Kreisverband Altenburger Land am 12. November im Reussischen Hof in Schmölln seinen neuen Kreisvorstand gewählt. Neuer Kreisvorsitzender ist Daniel M. Scheidel, der von der Kreismitgliederversammlung mit überwältigender Mehrheit zum Nachfolger von Steffen Plaul ernannt wurde. Plaul, der aus beruflichen Gründen nicht mehr für den Vorsitz kandidierte, wurde anschließend wie auch Dr. Harald Kunze zum … weiterlesen »

09.11.2012 | CDU-, SPD- und FDP-Fraktion im Kreistag Altenburger Land

Kritik untermauert

Die drei Fraktionsvorsitzenden von CDU, SPD und FDP im Kreistag Altenburger Land, Jürgen Ronneburger, Dirk Schwerd und Daniel M. Scheidel, untermauern nach der Replik von Michaele Sojka noch einmal ihre Kritik an der Politik der Landrätin.

Der liberale Fraktionsvorsitzende Daniel M. Scheidel bringt die fraktionsübergreifende Kritik auf den Punkt: “Das politische Spielchen, dass Frau Sojka im Moment treibt, kennen … weiterlesen »

02.11.2012 | CDU-, SPD- und FDP-Fraktion im Kreistag Altenburger Land

Nach 123 Tagen im Amt

Landrätin Michaele Sojka in der Kritik

Seit 123 Tagen ist die neue Landrätin Michaele Sojka nunmehr im Amt. Die Fraktionsvorsitzenden der CDU, SPD und FDP nehmen dies zum Anlass, über ihre Arbeit und die von ihr geleitete Verwaltung zu berichten.

Frau Sojka ist mit dem Anspruch auf mehr Transparenz und besserer Beteiligung des Kreistages an politischen Entscheidungen angetreten. … weiterlesen »

19.09.2012 | FDP-Stadtrat Detlef Zschiegner

FDP: Gemischte Gefühle

Mit gemischten Gefühlen sieht FDP-Stadtrat Detlef Zschiegner die politische Entwicklung rund um die geplante Gemeindefusion von Nobitz und Saara. “Auch aus meiner Sicht ist die Fusion nicht die optimale Lösung für die weitere Entwicklung der Stadt ebenso wie des Kreises”, so Zschiegner gegenüber der Presse. “Aber wir müssen den Bürgerwillen akzeptieren – ob unser OB das nun will oder nicht.”

Die Ursache dafür, dass sich … weiterlesen »

08.05.2012 | FDP-Kreisverband Altenburger Land

FDP auch in Zukunft kritisch, konstruktiv und pragmatisch

Nur einen Tag nach den Stichwahlen hat der Kreisvorstand der Liberalen im Altenburger Land am Montag Abend getagt. Ganz oben auf der Tagesordnung stand natürlich die Auswertung der Landratswahl, wo der parteilose Sieghardt Rydzewski mit einer knappen Mehrheit von der Linken-Politikerin Michaele Sojka abgelöst wurde.

“Wunschkandidat der FDP für den Posten des Landrats war, wie allgemein bekannt, Uwe Melzer von … weiterlesen »

04.05.2012 | FDP-Kreisverband Altenburger Land

Wahlempfehlung der FDP-Kreistagsfraktion zur OB-Stichwahl in Altenburg

OB Wolf sollte wiedergewählt werden

Die Liberalen im Kreistag Altenburger Land empfehlen den Wählerinnen und Wählern in der Stadt Altenburg Oberbürgermeister Michael Wolf für eine dritte Amtszeit wiederzuwählen.

Einstimmig wurde dieser Beschluß von der FDP-Kreistagsfraktion auf ihrer jüngsten Sitzung am 02.05.2012 gefasst.

“Die Neuansiedlungen im Nordosten der Stadt, wie z.B. die Firmen Fräger Antriebstechnik, OKM oder Kaweha Heab, aber auch die … weiterlesen »

03.05.2012 | FDP-Kreisverband Altenburger Land

Wahlempfehlungen zur Landrats-Stichwahl im Altenburger Land

FDP gibt keine Empfehlung

Die Liberalen im Altenburger Land geben keine Empfehlung zur Stichwahl zwischen Michaele Sojka und Sieghardt Rydzewski ab. “Als Partei der Freiheit können wir keine Empfehlung für die Kandidatin der Linken abgeben”, so ein Sprecher der FDP gegenüber der Presse. “Wer sie wählt, entscheidet sich bewusst gegen den Fortbestand des Altenburger Landes als eigenständiger Landkreis. Eine linke Landrätin ist schon … weiterlesen »

17.04.2012 | FDP-Kreisverband Altenburger Land

Landrat in der Kritik

Wenig erreicht und nicht mehr viel vor!

Aus Sicht der Liberalen im Altenburger Land waren die zweiten sechs Jahre unter Führung von Sieghardt Rydzewski wirtschaftlich noch schlechter als die ersten. So hat er als der für die Wirtschaftsförderung zuständige Fachbereichsleiter seiner Behörde in Sachen Unternehmensansiedlungen und Arbeitsplätzen so gut wie nichts erreicht. Auch seine teuren Auslands-Lustreisen nach China (2007) und Hickory (2007 und 2008) hätten für das … weiterlesen »

04.04.2012 | FDP-Kreisverband Altenburger Land

Altenburger Liberale seit 10 Jahren online

Auf den Tag genau vor 10 Jahren haben die Liberalen im Altenburger Land ihre Webseite ins Internet gestellt. Seitdem können Mitglieder, Sympathisanten und politisch Interessierte sich jederzeit online einen informativen Überblick über die aktuellen politischen Aktivitäten ihrer FDP vor Ort verschaffen.

Mit inzwischen knapp 1.000 Einträgen lässt sich aber auch die politische Entwicklung der Liberalen im Altenburger Land und in der Stadt Altenburg … weiterlesen »

27.02.2012 | FDP-Ortsverband Altenburg

Empfehlung zur OB-Wahl

Altenburger FDP uneins

Der Ortsvorstand der Liberalen in der Stadt Altenburg widerspricht unisono der von ihrem Kreis-Chef Steffen Plaul in der OVZ ausgesprochenen Wahlempfehlung zur Bürgermeisterwahl in der Skatstadt. “Ungeachtet der Tatsache, dass wir auch gegenüber den Mitbewerbern um das Amt des Oberbürgermeisters in Altenburg Kritikpunkte und Vorbehalte haben – Michael Wolf ist für uns definitiv nicht länger tragbar und muss abgewählt werden”, bringt FDP-Ortsvorsitzender und … weiterlesen »

24.02.2012 | FDP-Stadtrat Detlef Zschiegner

Theater

Verantwortung und Augenmaß sind gefordert

In der Diskussion um die weitere Entwicklung bei Theater und Philharmonie Thüringen ruft der FDP-Ortsvorsitzende und Stadtrat Detlef Zschiegner alle Beteiligten zu ruhigen und sachlichen Handeln auf Grundlage der vorliegenden Zahlen auf. “Mit Blick auf die Realitäten ist festzustellen,” so Zschiegner, “dass weder der Freistaat noch die Gesellschafter in der Lage sind, weitere Finanzmittel für das Theater bereitzustellen. Ihr finanzieller Spielraum ist ausgereizt.”

Völlig … weiterlesen »

13.02.2012 | FDP-Stadtrat Detlef Zschiegner

FDP fordert umgehendes Handeln

Dass die Gesellschafter und Geldgeber von Theater und Philharmonie Thüringen (TPT) die Unterzeichnung ihrer neuen Finanzvereinbarung feiern, stößt bei FDP-Stadtrat Detlef Zschiegner auf Unverständnis. “Wir alle wissen, dass den Gesellschaftern das Aufbringen der vereinbarten Gelder schwer fällt. Wir wissen aber auch, dass es am Ende hinten und vorne nicht ausreichen wird”, so Zschiegner gegenüber der Presse. “Bereits in der Stadtratssitzung am 27. Oktober … weiterlesen »

27.01.2012 | FDP-Stadträte Dr. Johannes Frackowiak und Detlef Zschiegner

FDP gegen Gebühren- und Steuererhöhungen zur Finanzierung der Barbarossa-Festspiele

Mit großem Erstaunen reagieren die FDP-Stadträte Frackowiak und Zschiegner auf Medienberichte, nach denen die Suche nach einem geeigneten Aufführungsort das größte Problem der Barbarossa-Festspiele sei. “Die viel größeren Probleme”, so Detlef Zschiegener, “sehen wir bei der Finanzierung der Festspiele.”

“Ursprünglich hat der Stadtrat beschlossen, Festspielaktivitäten mit einem Maximalzuschuss von 150.000 Euro im Jahr zu … weiterlesen »