03.06.2009 | ABG-Info

Landkreis News

Landrat begrüsst Sinneswandel

Landrat Sieghardt Rydzewski zu den Äusserungen des FDP-Kreisvorsitzenden über die OVZ vom 3.06.09

Landrat Sieghardt Rydzewski sagte dazu folgendes: „Ich begrüße ausdrücklich den jetzt in der FDP vollzogenen Sinneswandel. Offenbar hat man wenige Monate vor der Landtagswahl nun doch erkannt, dass sich das kommunale System in Thüringen bewährt hat, effizient und wirtschaftlich funktioniert sowie die gebotene Bürgernähe gewährleistet.“

Noch in der vergangenen Woche wurden über die Internetseite der Thüringer FDP allerdings ganz andere Aussagen als die derzeitigen verbreitet. Bei „Programmatik“ – „Liberales Lexikon“ fand sich unter dem Begriff „Kreisgebietsreform“ u. a. diese Formulierung: „Im Zusammenhang mit der Vereinfachung und Effizienzsteigerung der Verwaltungsstrukturen tritt die FDP Thüringen für eine umfassende Kreisgebietsreform ein.“ „Grundlage für diese Struktur bilden die gegenwärtigen vier Planungsregionen in Thüringen.“ Dieser Text wurde inzwischen entfernt.

Landrat Sieghardt Rydzewski: „Dass Herrn Scheidel immer mal die Sachlichkeit abhanden kommt, ist bekannt. Er sollte aber wenigstens ab und zu die Realität zur Kenntnis nehmen, wie eben auch die Tatsache, dass die FDP-Fraktion des Kreistages in alle Vorgänge zur Mittelentnahme aus dem damaligen Kreiskrankenhaus durch den Gesellschafter inhaltlich voll eingebunden war und letztlich der Kreistag dazu einen Beschluss gefasst hatte. Ich hätte mich über jeden anderen Vorschlag gefreut, der dazu beigetragen hätte, das existenzbedrohende Problem für den Flugplatz zu lösen. Leider hatte auch die FDP dazu keine Idee. Als berufener Bürger im Wirtschaftsausschuss könnte Herr Scheidel Kenntnis zu diesen Vorgängen haben. Da er aber nur ganz selten zu den Sitzungen anwesend war, ist sein Wissensdefizit hierzu nicht verwunderlich.“

Franziska Kühne, Fachdienst Öffentlichkeitsarbeit