08.02.2010 | ABG-Info

Landkreis News

Erste Ausstellung 2010 im Landratsamt

“Der Lissabon-Prozess in der Praxis – Beschäftigung in Thüringen”

Der Europaabgeordnete Thüringens, Dr. Dieter-Lebrecht Koch, und der ehrenamtliche Beigeordnete des Landrates, Karsten Schalla (FDP) eröffneten am 29. Januar im Lichthof des Landratsamtes die erste Ausstellung des Jahres 2010. Gezeigt werden dabei keine Kunstwerke oder Malerei. Die 20 Schautafeln widmen sich dem aktuellen Thema: „Der Lissabon-Prozess in der Praxis Beschäftigung in Thüringen – Ein Tandem kommt in Schwung“.

Auf dem Lissabon-Gipfel im Jahre 2000 haben die Staats- und Regierungschefs der EU eine neue Strategie entwickelt, die darauf abzielt, Europa bis 2010 zu modernisieren. Ziel dieser Strategie war, die Union zum wettbewerbsfähigsten und dynamischsten wissensbasierten Wirtschaftsraum in der Welt zu machen – einem Wirtschaftsraum, der fähig ist, ein dauerhaftes Wirtschaftswachstum mit mehr und besseren Arbeitsplätzen und einem größeren sozialen Zusammenhalt zu erzielen.

Die Wanderausstellung wurde vom Europaabgeordneten Thüringens, Dr. Dieter-Lebrecht Koch, ins Leben gerufen. Ziel dieser Ausstellung ist es, die Reformbemühungen der EU allen Thüringer Bürgern zu veranschaulichen, sowie Chancen aufzeigen, die uns im Zeitalter der Globalisierung, des demographischen Wandels und der Ressourcenbegrenztheit gegeben sind. Im Vordergrund steht dabei die integrative Arbeitswelt, so ist jeweils eine Schautafel den Themen: Senkung der Jugendarbeitslosigkeit, Integration von Menschen mit Behinderungen, Integration älterer Arbeitnehmer, Vereinbarkeit von Beruf und Familie und Integration von Arbeitnehmern aus Drittstaaten gewidmet. Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Landratsamtes noch bis zum 19. Februar 2010 im Lichthof des Landratsamtes zu sehen.

Silke Manger, Fachdienstleiterin