Presseschau 2005

30.11.2005 | OVZ

Wirtschaftsverein will "Stachel setzen"

Schmölln. Karsten Schalla ist zurück in der Führungsmannschaft des Wirtschaftsvereins Altenburger Land. Bei der Jahreshauptversammlung vergangene Woche im Schmöllner “Bellevue” erhielt der Altenburger Brandschutz-Unternehmer und FDP-Kreisvorsitzende mit 27 von 29 Stimmen das drittbeste Ergebnis bei der Wahl des zehnköpfigen Vorstandes.

Schalla war schon einmal Vorsitzender des Wirtschaftsvereins. Ende 2002 war er als Nachfolger von Günter Lichtenstein gewählt worden, der zuvor den Verein seit seiner Gründung fünf Jahre lang geführt hatte. Doch nach nur sechsmonatiger Amtszeit gab Schalla auf – seine Doppelfunktion als Vereinschef und Kreisvorsitzender der FDP sei von der Mehrheit des … weiterlesen »

19.09.2005 | ABG-Net

Altenburg hat gewählt

Vogel holt das Direktmandat

Altenburg. Im Wahlkreis 196, zu dem die Stadt Altenburg gehört, bewarben sich sechs Kandidaten um das Direktmandat für den Bundestag. Als am Sonntag die ersten Ergebnisse vorlagen, zeichnete sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Volkmar Vogel (CDU) und Andreas Schumann (SPD) ab. Nach Auszählung aller Erststimmen war klar: Volkmar Vogel zieht direkt in den Bundestag ein.

Das vorläufige Ergebnis im Wahlkreis 196:

Volkmar Vogel (CDU):
44.713 Stimmen (31,7 Prozent)

Andreas Schumann (SPD):
42.585 Stimmen (30,2 Prozent)

Frank Tempel (Die Linke):
36.507 … weiterlesen »

19.09.2005 | OTZ

Drei Parteien dicht beieinander

In den Gemeinden des Landkreises recht unterschiedliche Ergebnisse

Von OTZ-Redakteurin Ulrike Grötsch

Löbichau. Ein recht unterschiedliches Bild ist beim Wahlverhalten in den einzelnen Gemeinden des Altenburger Landes zu konstatieren.

Entsprechend der Hochrechnungen am gestrigen Abend und dem geringen Abstand der Kandidaten von SPD und CDU was das Direktmandat betrifft, wähnte sich im Altenburger Land auf den Wahlpartys bis kurz vor 23 Uhr noch niemand als Sieger. Einzig frohlocken konnte die PDS über den Einzug ins Bundesparlament.

Für die CDU völlig unerwartet kam in der Stadt Schmölln der … weiterlesen »

19.09.2005 | OVZ

Jubelnde Verlierer und traurige Sieger

Altenburg. Strahlender Sonnenschein den ganzen Tag, doch am Abend auch jede Menge trübe Gesichter.So wird zumindest für Politik-Fans der gestrige Wahl-Tag in Erinnerung bleiben. OVZ-Reporter erlebten die entscheidenden Minuten auf den Altenburger Wahlpartys von CDU,SPD, Linkspartei und FDP mit – nur die Grünen feierten mangels Masse in Erfurt.

SPD: Freude trotz Verlusten

Die Altenburger Sozialdemokraten hatten offensichtlich Angst vor der eigenen Courage. Kurz vor 18 Uhr saß Direktkandidat Andreas Schumann mit gerade mal fünf Getreuen im Lokal der Gartenanlage “Fortuna”. An den Nachbartischen wurde “geknobelt” oder geskatet, … weiterlesen »

11.08.2005 | OTZ

Flugplatzthematik hat bei den Liberalen oberste Priorität

FDP-Landes-Generalsekretär Patrick Kurth dreht Runde über Nobitz

Von OTZ-Redakteurin Ulrike Grötsch

Nobitz. Der Generalsekretär der FDP in Thüringen, Patrick Kurth, begab sich mit dem FDP-Kreisvorsitzenden Karsten Schalla, quasi als Wahlkampfauftakt im Altenburger Land, in die Luft.

Vom Flugplatz Nobitz aus starteten sie zu einem Rundflug über das Kreisgebiet.

Damit wolle man demonstrieren, dass sich die FDP für den Nobitzer Flugplatz einsetze, sagte Patrick Kurth, der auch den Bundestagskandidaten für den Wahlkreis 196, Greiz und das Altenburger Land, Jens Zimmer, mitgebracht hatte. Nach Ansicht der … weiterlesen »

10.08.2005 | OVZ

Ja zum Flughafen Nobitz

Nobitz. Eine Station der Thüringen-Reise des Landesgeneralsekretärs der Liberalen, Patrick Kurth, bei der er sich in den kommenden zwei Wochen bei den Kreisverbänden über den Stand der Wahlkampfvorbereitungen informieren will, war gestern der Flughafen in Nobitz. Gemeinsam mit dem FDP-Kreisvorsitzenden, Karsten Schalla, ging der Generalsekretär dort erst einmal in die Luft.

In einer von Schalla gesteuerten Kleinmaschine konnte sich Kurth von oben einen Überblick über das Flughafen-Areal verschaffen, heißt es in einer Pressemitteilung der Liberalen. Der FDP-Bundestagskandidat für den Wahlkreis Altenburger Land/Greiz, Jens Zimmer, hatte es sich kurz vor Abflug anders überlegt … weiterlesen »

07.08.2005 | OTZ

Auf Politikwechsel eingeschworen

FDP-Generalsekretär vor Unternehmern

Gera (am). Die wichtigste Frage kam zum Schluss: An welchem Punkt würde die FDP in Koalitionsverhandlungen mit der CDU auf einige Maximen verzichten und wann lieber auf die Macht? Zum Wahlkampfauftakt in Gera hatte Dirk Niebel auch darauf eine schnelle Antwort: Der neue Generalsekretär hält nichts davon, schon vor der Zeit die Karten offen zu legen, um sich dann die Trümpfe aus der Hand nehmen zu lassen.

Auf eines aber schwor er am Freitag Abend im Dorint Novotel seine Zuhörer ein: Den Machtwechsel strebt die FDP zur Bundestagswahl … weiterlesen »

20.07.2005 | OTZ

Liberale verärgert wegen Knastneubau

Vorwurf der Benachteiligung Ostthüringens

Altenburg (OTZ). Die Ostthüringer Liberalen sind verärgert über den sang- und klanglosen Abschied des Landes vom alten Versprechen, wonach auch der Osten des Freistaats einen Gefängnisneubau erhalten sollte. “Bei Standortentscheidungen der öffentlichen Hand dürfen die wirtschaftpolitischen Impulse für die Region nicht vernachlässigt werden”, erklärt der Vorsitzende der Freien Demokraten im Altenburger Land, Karsten Schalla.

Der FDP-Bundestagskandidat Jens Zimmer aus Zeulenroda fühlt sich in seiner Auffassung bestätigt, dass die Ostthüringer stärker zusammenhalten müssen. Anscheinend müsse man der Landesregierung immer wieder neu erklären, dass Thüringen nicht bereits am Hermsdorfer Kreuz … weiterlesen »

13.05.2005 | OVZ

Gemeinsam ohne Vier

Mehna. Die Verwaltungsgemeinschaft “Altenburger Land” will ab Juli drei der fünf Kindergärten auf ihrem Gebiet, die bislang in Trägerschaft der Gemeinden waren, in eigene Obhut nehmen. Allerdings traten nur sieben der elf Mitglieds-Kommunen der dazu neu gegründeten Zweckgemeinschaft bei.

Anlass der Vereinbarung waren in die Höhe geschossene Kostenanteile und eine handfeste Drohung. So wollte Altkirchen ab diesem Jahr statt 190 künftig 260 Euro pro Kind und Monat von jenen Nachbargemeinden kassieren, die ihre beiden Kitas mitnutzen. Der Göllnitzer Bürgermeister Hans-Jürgen Heitsch (FDP) geriet wegen der Kostenspirale derart in Rage, dass er die Eröffnung eines … weiterlesen »

11.04.2005 | OTZ

Länderübergreifende Zusammenarbeit

FDP-Kreisverbände rücken zusammen

Altenburg/Markkleeberg (OTZ/ulg). Die von den Liberalen als “sächsischer Schildbürgerstreich” bezeichnete Entfernung der Hinweisschilder zum Flughafen Altenburg-Nobitz durch das Regierungspräsidium Leipzig nehmen die kommunalen FDP-Politiker in Sachsen und Thüringen zum Anlass, länderübergreifende Gespräche zu initiieren, informierte der FDP-Kreisvorstand des Altenburger Landes.

Ziel soll es sein, im so genannten Dreiländereck ein Regionenmarketing zu installieren.

Karsten Schalla, FDP-Kreisvorsitzender des Altenburger Landes, und Christoph Waitz, FDP-Kreisvorsitzender des Leipziger Landes, erklärten dazu gegenüber der Presse: “Wir gehen davon aus, dass durch die Formulierung einer gemeinsamen Vision zusätzliche Wachstumsimpulse für die Region entstehen.” … weiterlesen »

09.04.2005 | OVZ

Neuer Intendant - schon am Mittwoch fällt Entscheidung

Altenburg. Sie wollen ihn finden, und zwar schon am Dienstag. Eine neunköpfige Kommission – ausgestattet mit der Legitimation durch die Gesellschafterversammlung – ist in die entscheidende Phase bei der Suche nach einem neuen Intendanten für das Altenburg-Geraer Theater getreten. Und dies, OVZ-Recherchen zufolge, offensichtlich völlig überraschend für die hiesigen Abgeordneten, die bei der Neubesetzung des Chefsessels eigentlich ein Wörtchen mitreden wollten. Sie fühlen sich – nach dem Desaster um die Krankenhausprivatisierung – erneut “hintergangen”.“Ich gehe davon aus, dass wir am Dienstag eine Entscheidung treffen”, ist denn auch der Aufsichtsratsvorsitzende … weiterlesen »

09.04.2005 | OVZ

Treffen, Pläne und ein paar abgebaute Verkehrsschilder

Dresden/Erfurt/Altenburg. Die Zukunft des Flugplatzes Nobitz wird nun langsam doch ein länderübergreifendes Politik-Thema – wenn auch vorerst die Zielrichtungen noch ziemlich unscharf bleiben.

So kam es am Donnerstag in Berlin bei dem Treffen von Thüringens Verkehrsminister Andreas Trautvetter (CDU) und dem sächsischen Wirtschaftsminister Thomas Jurk (SPD) zu einem ersten Meinungsaustausch über die Perspektiven von Nobitz als Billigflieger-Standort. Noch ohne konkretes Ergebnis, aber zumindest mit der Absicht, weiter im Gespräch zu bleiben.

Gleichzeitig einigten sich die Ministerpräsidenten von Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt auf ihrem Treffen am Donnerstag, das “Luftverkehrskonzept für … weiterlesen »

08.04.2005 | OTZ

Einen wichtigen Punkt im Dorfentwicklungsplan abgehakt

Löbichau eröffnet neuen Gemeindesaal – Heute Tag der offenen Tür

Von OTZ-Redakteurin Jana Borath

Löbichau. Für die Gemeinde Löbichau war der gestrige Abend ein besonderer: Der neue Gemeindesaal wurde seiner Bestimmung übergeben. In festlichem Rahmen und mit vielen Gästen. “Damit”, so Löbichaus Bürgermeister Rolf Hermann (FDP), “kann ein wichtiger Punkt in unserem Dorfentwicklungsplan abgehakt werden.”

Das Bekenntnis, das einstige Rittergut mit seinen Gebäuden zu erhalten und zu nutzen, traf der Löbichauer Gemeinderat bereits 1993, als der Hof an die Gemeinde übertragen wurde. Die Entscheidung hatten sich die damaligen Gemeinderäte … weiterlesen »

07.04.2005 | dpa

FDP: In Sachsen keine Hinweisschilder für Flugplatz Altenburg mehr

Altenburg/Leipzig (dpa/th). – In Sachsen sind nach Angaben der FDP die Hinweisschilder für den Flugplatz Altenburg-Nobitz entfernt worden. Das Regierungspräsidium Leipzig habe dies damit begründet, dass die Tafeln verkehrssicherheitstechnischen und straßenverkehrsrechtlichen Bestimmungen widersprochen hätten, sagte ein Sprecher der FDP im Altenburger Land am Donnerstag. Die FDP bezeichnete die Aktion als sächsischen Schildbürgerstreich. Den Passagieren aus dem Nachbarfreistaat werde die Anreise erschwert.

07.04.2005 | OTZ

Kein Hinweis mehr auf Flughafen Nobitz

Regierungspräsidium Leipzig lässt entsprechende Schilder entfernen

Markkleeberg/Altenburg (OTZ/jabo). Wie sich im Rahmen einer Kleinen Anfrage der FDP-Fraktion im sächsischen Landtag herausgestellt hat, sind auf sächsischem Gebiet stehende Hinweisschilder auf den Flughafen Altenburg-Nobitz im Auftrag des Regierungspräsidiums Leipzig entfernt worden. Dies ließ gestern der FDP-Kreisverband Altenburger Land verlauten. Begründet wurde dieser Schritt damit, dass die Hinweisschilder verkehrssicherheitstechnischen und straßenverkehrsrechtlichen Bedingungen widersprochen hätten.

Der Kreisvorsitzende der Liberalen im Leipziger Land, Christoph Waitz, vermutet hingegen, dass kein Interesse besteht, kleinere Flughäfen wie Altenburg-Nobitz zu erhalten und zu unterstützen. Dazu Christoph Waitz: … weiterlesen »

07.04.2005 | TLZ

Flughafen sucht sich Beistand

Altenburg/Frankfurt/Main (dpa/tlz). Der Flughafenbetreiber Fraport (Frankfurt/Main) will dem Flugplatz Altenburg-Nobitz zur Seite stehen. Für zunächst sechs Monate sei zwischen den beiden Luftfahrtunternehmen ein Beratungsvertrag geschlossen worden, sagte Jürgen Grahmann, Geschäftsführer des ostthüringischen Flughafens Altenburg-Nobitz. “Fraport ist eine Flughafen-Betreibergesellschaft, die zu den Weltmarktführern zählt. Das Knowhow, das wir uns einkaufen, kann für die Entwicklung des Altenburger Flugplatzes nur von Vorteil sein”, sagte Grahmann weiter. Fraport betreibt neben dem Flughafen Frankfurt auch den Regionalflughafen Hahn, deutsches Hauptdomizil des irischen Billigfliegers Ryanair. Ryanair verbindet auch Altenburg mit London. Luftfahrtexperten sehen in dem überraschenden Vertrag mit Fraport einen … weiterlesen »

05.04.2005 | OVZ

OVZ-Aprilscherz hat ungeahnte verkehrspolitische Folgen

FDP möchte Strecken-Privatisierungen prüfen

Altenburg. Mit den Scherzen – auch denen zum 1. April – ist das so eine Sache: Die einen schmunzeln, andere ärgern sich, dass sie reingefallen sind. Wieder andere glauben, sie verstehen durchaus Spaß, aber bitte nicht gerade mit diesem oder jenen Thema.

Und dann gibt es noch die Liberalen, die zumindest im Altenburger Land für jeden Denkanstoß dankbar sind. Die FDP sehe im Aprilscherz der OVZ zur Wiederinbetriebnahme der Bahnstrecke Altenburg-Zeitz durchaus überlegenswerte Ansätze, wie sie noch am Freitag per Pressemitteilung wissen ließ.

In diesem Zusammenhang verweisen die … weiterlesen »

01.04.2005 | OVZ

Schüler lesen Zeitung

Kein Zuschuss für Schülerspeisung

Vor kurzem wurde der Haushalt des Freistaates verabschiedet. Ob auch Kürzungen in der Bildung bevorstehen, wollte ich vom Vorsitzenden des Schul-, Kultur- und Sportausschusses des Kreistages, Karsten Schalla (FDP) wissen. Das Land habe die Zuschüsse für die Schulspeisung gestrichen, so Schalla. Das bedeute, dass 26 Cent nicht mehr zur Subventionierung einer Schulspeise zur Verfügung stehen.

Stefanie Hollstein, Friedrichgymnasium

26.03.2005 | OVZ

Gemeinsame Bauchschmerzen

Altenburg. Die Dramatik, die in den vergangenen Monaten die Erarbeitung des Kreis-Haushaltes für 2005 prägte, war am Mittwochabend bei der Schlussdebatte im Kreistag nicht mehr spürbar. Und der weitgehende Konsens zu dem 97,7-Millionen-Euro-Etat quer durch alle Parteien spiegelte sich auch in der Abstimmung wider: ohne Gegenstimmen und bei nur zwei Enthaltungen wurde das über 500 Seiten starke Zahlenwerk gebilligt.

Dennoch war “Bauchschmerzen” eines der in der Aussprache besonders oft benutzten Worte. Noch nie war die Aufstellung des Kreis-Haushaltes so schwierig, noch nie wurde so lange daran gearbeitet und noch nie waren die Auswirkungen so dramatisch, … weiterlesen »

25.03.2005 | OTZ

Geld für Mauritianum nach CDU-Antrag auf Eis gelegt

Freiwillige Leistungen kommen auf den Prüfstand

Altenburg (OTZ/J. Borath). Nachdem am Mittwochabend der Kreistag Altenburger Land den Etat 2005 für das Altenburger Land verabschiedet hat (OTZ berichtete), kommen jetzt alle freiwilligen Aufgaben auf den Prüfstand. Dafür sprachen sich die Vertreter fast aller Fraktionen während jener Debatte aus, die die Haushaltsverabschiedung am Mittwoch begleitete.

Einem Antrag der CDU-Fraktion, vorgetragen von Fraktionschef Christian Gumprecht, stimmte die Mehrheit der 38 Abgeordneten dann schon mal zu. Mit 20 Ja-Stimmen, einer Enthaltung und 17 Nein-Stimmen muss die Kreisverwaltung eine Kulturkonzeption … weiterlesen »

22.03.2005 | OTZ

Fraktionen bitten um Gespräch mit Ministerpräsident

Altenburg (OTZ/ulg). Der Landrat des Altenburger Landes, Sieghardt Rydzewski (SPD), und die Fraktionen des Kreistages von SPD, CDU, PDS und FDP haben Ministerpräsident Dieter Althaus (CDU) um ein persönliches Gespräch zur Thematik Flugplatz schriftlich gebeten.

Da bisher eine aktive Mitwirkung der Landesregierung am Flugplatz nicht gegeben ist und Bau-Minister Andreas Trautvetter (CDU) die alleinige Zuständigkeit für den Flugplatz den Gesellschaftern und der Gesellschaft zugewiesen hat, könne aber ein Flugplatz mit internationalem Flugverkehr nur entwickelt werden, wenn dies von der Landesregierung gewollt sei, der … weiterlesen »

19.03.2005 | OTZ

FDP-Chef Schalla dankt Bundespräsident für Rede

E-Mail an Horst Köhler

Schmölln/Berlin (OTZ/beke). “Ich habe mich per e-Mail beim Bundespräsidenten dafür bedankt,” so FDP-Chef Karsten Schalla, “dass er in seiner Rede beim Arbeitgeberforum Wirtschaft und Gesellschaft in Berlin so klare und deutliche Worte gefunden hat. Er hat die Fehlentwicklungen der vergangenen Jahre und Jahrzehnte dargelegt und zugleich Lösungsansätze für die Politik und die Wirtschaft aufgezeigt. Natürlich freut es mich als Liberaler, wenn er dabei zum Beispiel die dringende Vereinfachung unserer Steuergesetzgebung anmahnt. Die FDP hat dies bereits seit Jahren immer wieder thematisiert, nur hat sich keine … weiterlesen »

17.03.2005 | FDP Thüringen | Pressestelle

Wichtigstes politisches Signal in den letzten Jahren

In einer gemeinsame Erklärung haben die Thüringer FDP-Politiker Dr. Karlheinz Guttmacher, MdB, und FDP-Landeschef Uwe Barth die heutige Rede des Bundespräsidenten Horst Köhler als das “wichtigste politische Signal in den letzten Jahren” bewertet. Köhler habe zu Recht die politisch Verantwortlichen zu Wahrheit über notwendige Veränderungen in Deutschland angemahnt. Bundespräsident Horst Köhler hatte am Vormittag Regierung und Opposition eindringlich zu gemeinsamen Anstrengungen im Kampf gegen die Massenarbeitslosigkeit aufgerufen. “Angesichts der Lage auf dem Arbeitsmarkt brauchen wir in Deutschland jetzt eine politische Vorfahrtsregel für Arbeit,” sagte Köhler. … weiterlesen »

05.03.2005 | OVZ

AWG sagt nein - Doppel-Chance verpasst

Umbau zum Wohnheim würde Steuergelder sparen und Stadtteil aufwerten

Altenburg. Mit Entsetzen und Fassungslosigkeit reagierten viele Skatstädter auf die Tatsache, dass die Altenburger Wohnungsgenossenschaft (AWG) im Wohngebiet Nord erstmals auch sanierte Wohnblöcke abreißen will.

Dabei hätte neuesten Informationen zufolge mindestens ein Häuserblock sogar vor der Abrissbirne gerettet werden können. Auf Vorschlag von Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) sollte das Landratsamt prüfen, ob statt des geplanten Neubaus eines Internats für die “Pierer”-Schule einer der direkt vis-à-vis liegenden, für den Abriss vorgesehenen Blöcke nicht einfach “umgerüstet” und als Wohnheim genutzt werden könnte. … weiterlesen »

04.03.2005 | OVZ

FDP warnt vor "rechter Propaganda"

Altenburg. Der FDP-Kreisverband hat alle demokratischen Kräfte aufgerufen, sich offensiv mit dem zunehmenden Nationalismus auseinanderzusetzen. Anlass ist eine Hauswurfsendung, mit der der NPD-Verlag “Deutsche Stimme” am Montag in Altenburg unter dem Titel “1945 / Wir feiern nicht” für rechtes Propagandamaterial geworben hat.

Die NPD und ihre Presse würden versuchen, Stimmungen aufzugreifen und zu missbrauchen. “Gezielt werden Ängste geschürt und vermeintliche Lösungen in einer nationalen deutschen Volksgemeinschaft aufgezeigt”, heiß es in einer Pressemitteilung. Das nationale Lager habe jedoch keine tragfähigen Ideen zu den Fragen der Gegenwart zu bieten.

24.02.2005 | OVZ

Druck auf CDU-Landtagsabgeordnete vor Haushaltsdebatte

FDP: Gumprecht und Schröter sollen heute gegen den Entwurf stimmen

Altenburg. Die Liberalen im Altenburger Land fordern in einem offenen Brief die beiden CDU-Landtagsabgeordneten und Kreistagsmitglieder, Christian Gumprecht und Fritz Schröter, dazu auf, dem Haushaltsentwurf des Landes Thüringen in seiner jetzigen Form heute nicht zuzustimmen.

Mit diesem Haushalt werde die kommunale Selbstverwaltung gefährdet und eine ordnungsgemäße Aufgabenerfüllung durch die Kommunen unmöglich gemacht, heißt es darin. Eine Reduzierung der Landeszuweisungen in der geplanten Höhe von über 200 Millionen Euro sei nicht akzeptabel. Es müsse gewährleistet werden, dass die Kreise und Städte handlungsfähig bleiben. Es … weiterlesen »

23.02.2005 | OTZ

FDP fordert Haushaltsablehnung

Brief der Liberalen an die CDU-Landtagsabgeordneten des Kreises

Altenburg (OTZ/ulg). Die Liberalen im Altenburger Land fordern die beiden CDU-Landtagsabgeordneten aus dem Altenburger Land, Christian Gumprecht und Fritz Schröter, in einem offenen Brief dazu auf, dem Haushaltsentwurf des Landtages am heutigen Donnerstag in Erfurt nicht zuzustimmen, vor dem Hintergrund, dass die CDU über gerade zwei Stimmen Mehrheit im Landtag verfügt.

FDP-Kreisvorsitzender Karsten SchallaSchallas gewährleistet werden, dass die Kreise und Städte handlungsfähig bleiben. Es könne nicht sein, dass zur Entschuldung des Landes die mühevolle Aufgabe der Einsparungen auf die für den … weiterlesen »

11.02.2005 | OVZ

FDP zog Bilanz ihres "Neustarts"

Zurück in der Politik, aber Mitglieder sind noch rar

Gleina (OVZ). Zwei Jahre nach dem “Putsch”, bei dem der Altenburger Brandschutzunternehmer Karsten Schalla überraschend die Macht im FDP-Kreisverband übernommen hatte, zogen die Liberalen am Montagabend auf einer Gesamtmitgliederversammlung im Kertzscher Hof Bilanz: Der Sprung in den Kreistag wurde klar geschafft, die Mitgliederentwicklung stagniert weiter – und Schalla ist der unbestrittene Chef der Partei.

Als Karsten Schalla im Januar 2003 an gleicher Stelle den scheintoten Kreisverband wiederbelebte und – mit Hilfe zahlreicher frisch eingetretener Freunde und Bekannten – auch gleich den Vorsitz übernahm, … weiterlesen »

09.02.2005 | OTZ

Liberale wählen neuen Kreisvorstand

Karsten Schalla erneut Vorsitzender der FDP

Gleina (OTZ/ulg). Die FDP-Mitglieder des Kreisverbandes Altenburger Land wählten am Montagabend einen neuen Kreisvorstand.

Karsten Schalla wurde erneut zum Kreisvorsitzenden gewählt. Als erster Stellvertreter arbeitet Peter Bugar und als zweiter Stellvertreter wurde Daniel Scheidel gewählt. Neuer Schatzmeister wurde Bastian Schwotzer.

Mit der Neuwahl des Kreisvorstandes sollen die Weichen für die weitere politische Arbeit der Liberalen für die nächsten zwei Jahre gestellt werden.

Als Karsten Schalla im Jahr 2003 erstmals das Amt des FDP-Kreisvorsitzenden übernahm, hatte man ihm und dem damals neu gewählten Vorstand … weiterlesen »

03.02.2005 | OVZ

Schluss mit Demos!

DGB hat Sache nicht mehr im Griff

Altenburg (OVZ). Jetzt macht die Politik massiv Druck auf den DGB-Kreisverband, die Altenburger Montagsdemos gegen Hartz IV sofort zu beenden: In einer Umfrage unserer Zeitung sprechen sich Kommunalpolitiker aller Parteien klar für einen Abbruch der Protestaktionen aus. Nur so sei zu verhindern, dass die Demonstrationen weiter von rechten Gruppierungen als Plattform zur Verbreitung ihrer Parolen genutzt werden könnten. DGB-Kreischef Herbert Gräfe hatte mehrfach behauptet, die Demos im Griff zu haben – nun bescheinigen ihm sogar politische Freunde das Gegenteil.

Michael Wolf, Oberbürgermeister der … weiterlesen »

24.01.2005 | OTZ

Liberale unterstützen StudiumPlus

FDP sagt Unterstützung für Vorhaben zu

Altenburg (OTZ). Die Liberalen im Altenburger Land begrüßen die Initiative zur Einrichtung eines Zentrums Dualer Hochschulstudien (ZDH) in Altenburg und haben ihre Unterstützung bei der Entwicklung des StudiumPlus-Angebotes zugesagt.

In ihrer Pressemitteilung heißt es: StudiumPlus ist ein duales Hochschulstudium, welches seit dem Wintersemester 2001/2002 von der Fachhochschule Giessen-Friedberg in Wetzlar angeboten wird und noch in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Jena auch in Altenburg etabliert werden soll. “Wir haben 2001 mit 28 Studenten im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen begonnen und heute bereits 228 Studierende. Eine … weiterlesen »