21.03.2006

FDP-Landratskandidat Daniel Scheidel kritisiert Amtsinhaber Sieghardt Rydzewski und Sparkassenchef Thomas Wagner

Peinlich, peinlich, Herr Landrat!

Das Sie sich nicht schämen! Zum Wahlkampfauftakt lassen Sie sich stolz vor dem ersten Serien-Apollo aus der Gumpert Sportwagenmanufaktur ablichten, als wäre es Ihnen oder Ihrer Wirtschaftsförderung zu verdanken, dass dieser, erst vor wenigen Tagen auf dem Automobilsalon in Genf vorgestellte, Flitzer hier bei uns in Altenburg gebaut wird.

Nein, die Unterstützung aus Ihrem Hause war nicht gerade berauschend, und die der Sparkasse Altenburger Land, deren Verwaltungsratsvorsitzender Sie sind, schon gar nicht. Eher beschämend. Und wenn auf den Flügeltüren des Apollo ein großes Sparkassenlogo mit dem Slogan “der schnellste Kredit Thüringens” für die öffentlich-rechtlichen Institute wirbt, dann leider nicht für das hiesige Institut mit Thomas Wagner an der Spitze, sondern für die Jenaer Sparkasse. […].

Hier zeigt sich ein weiteres Mal, was Sie und die Sparkasse Altenburger Land von Wirtschaftsförderung verstehen: Leider gar nichts! Nicht nur, dass mit der Produktion des Hochleistungssportwagen neue Arbeitsplätze im Altenburger Land entstehen. Auch der Image-Gewinn für die Region ist bereits jetzt unbezahlbar. Oder wie wollten Sie bei der derzeitigen Haushaltslage die vielen bundesweiten, zum Teil sogar internationalen Presseberichte bezahlen, in denen der Apollo vorgestellt wird und in denen immer auch für Altenburg und das Altenburger Land geworben wird. Wie erst vor wenigen Wochen in der OVZ-Fernsehbeilage Prisma, die bundesweit immerhin 8,5 Millionen Leser erreicht.

Ach ja: Sagen Sie jetzt bloß nicht, Sie hätten als Vorsitzender des Verwaltungsrates keinen Einfluss auf die Geschäftspolitik der Sparkasse Altenburger Land. Wie schreiben Sie selber völlig zurecht in Ihrer Kritik am Erfurter Flughafen-Chef Wolfgang Hesse: “Umso verwunderlicher sind die neuerlichen Angriffe und unsachlichen Behauptungen des Erfurter Flughafengeschäftsführers, Wolfgang Hesse, die gestern über die Tagespresse verbreitet wurden. Dies umso mehr, als dass der Flughafen Erfurt zu 95% im Besitz des Freistaates Thüringen ist. Demzufolge bestimmt die Landesregierung maßgeblich die dortige Geschäftspolitik und die Vertretung selbiger in der Öffentlichkeit.” Dies gilt natürlich gleichermaßen für Sie im Bezug auf die Sparkasse Altenburger Land.

Das Beispiel Apollo steht leider symptomatisch für das Geschäftsgebaren der hiesigen Sparkasse und Ihren Einfluss auf deren Geschäftspolitik. […]. Nicht von ungefähr führen viele Unternehmen im Landkreis ihre Konten nicht bei der Sparkasse Altenburger Land. Dabei ist die regionale Wirtschaftsförderung einer der gesetzlichen Aufträge, über die Sie als Verwaltungsrat zu wachen haben.

Deshalb noch einmal: Schmücken Sie sich nicht mit fremden Federn! Die Beharrlichkeit und der Erfolg der Sportwagenmanufaktur sind nicht Ihr Verdienst! Und die Kredit-Vergabepolitik Ihrer Sparkasse ist alle Male kein Ruhmesblatt, mit dem man in den Wahlkampf ziehen sollte.