07.10.2006

Daniel Scheidel zum stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt

Auf dem heutigen FDP-Landesparteitag in Steinbach-Hallenberg ist der Altenburger FDP-Politiker Daniel Scheidel zum stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt worden. Er erhielt 82 Prozent der Delegiertenstimmen und wird mit seinen Erfahrungen aus der Landratswahl im Mai dieses Jahres nun an der Seite von FDP-Landeschef Uwe Barth, MdB, den Wiedereinzug der Liberalen in den Thüringer Landtag vorbereiten.

“Wir haben im Altenburger Land gezeigt, dass die FDP mit kritischen Wahlkampfthemen eine durchaus breitere Wählerschaft anspricht. Es liegt jetzt an uns, die Altenburger Erfolge auch auf das Land zu übertragen. Bis zur Landtagswahl im Jahr 2009 wollen wir auch in Thüringen wieder zu einer festen Größe in der politischen Landschaft werden. Dabei werden wir uns nicht an eine der beiden großen, so genannten Volksparteien anhängen, sondern unser eigenes Profil schärfen und mit eigenen Themen die politische Diskussion anführen.”