24.06.2002

Landestheater Altenburg

Sparten erhalten!

Ein vielfältiges kulturelles Angebot gehört zu den sogenannten weichen Standortfaktoren. Die Theater im Freistaat Thüringen – und insbesondere das Landestheater in Altenburg – stellen Höhepunkte im kulturellen Leben dar. Für das Landestheater Altenburg, zur Zeit in der Rechtsform des Theaters Altenburg-Gera, ist ein Wegfall von Sparten nicht vertretbar.

Nachdem es bereits in den vergangenen Jahren mehrere schwere Aderlasse für das Theater gegeben hat, ist jetzt von allen Verantwortlichen nach einer Lösung zu suchen, die es erlaubt, alle Sparten aufrecht zu erhalten. Unvertretbare Tariferhöhungen dürfen nicht das künstlerische Angebot gefährden. Die Musiker haben sich bereits im Rahmen eines Haustarifvertrageses Beschränkungen auferlegt. Jetzt liegt es also an den Trägern des Theaters, den Städten Altenburg und Gera, dem Landkreis Altenburger Land sowie dem Land Thüringen als Zuschussgeber, ihrer Verantwortung für das Theater und damit auch dem Erhalt aller Sparten gerecht zu werden.