28.01.2003

Liberale im Altenburger Land wählen neuen Kreisvorstand

Die gestrige Mitgliederversammlung der Liberalen im Altenburger Land begann mit der Begrüßung von acht neuen Mitgliedern durch den alten Kreisvorsitzenden Rolf Hermann. Der Trend Liberal im Altenburger Land setzt sich damit weiter fort. “Die FDP ist die einzige Partei in unserer Region, die kontinuierlich steigende Mitgliederzahlen aufweisen kann”, freute sich Hermann denn auch über diese Entwicklung.

Nach dem Rechenschaftsbericht des Vorstandes, einem Grußwort der anwesenden Landesvorstandsmitglieder Dr. Horst Gerber und Percy Wessely sowie einer kämpferischen Rede von Karsten Schalla haben die 30 anwesenden Liberalen aus dem Altenburger Land den FDP-Kreisvorstand für die nächsten 2 Jahre gewählt.

Neuer Vorsitzender ist Karsten Schalla, der vielen im Landkreis als aktiver Unternehmer und seit Ende 2002 auch als Vorsitzender des Wirtschaftsvereins Altenburger Land bekannt ist. Die weiteren Vorstandsposten sind erstmalig bei den Liberalen inhaltlich an festgelegte Ressorts gebunden.

Neben Frau Wagner, Herrn Bugar und Herrn Heitsch, die bereits dem alten Vorstand angehörten, sind mit Frau Kühne, Herrn Friedrich, Herrn Grieger, Herrn Hoffmann, Herrn Klimek und Herrn Schwotzer auch viele neuen Gesichter in den FDP-Kreisvorstand gewählt worden.

Bereits in den kommenden Tagen wird sich der neue FDP-Kreisvorstand zusammensetzen und gemeinsam die Aufgaben und Ziele für die näöchsten Jahre abstecken, wobei bereits jetzt das Hauptziel für die Liberalen im Altenburger Land feststeht: Der Einzug in den Kreistag und die Stadtparlamente von Altenburg und Schmölln.

“Alle weiteren Aufgaben, Ziele und Perspektiven,” so Karsten Schalla, “werden wir nach der ersten, konstituierenden Sitzung des neuen Vorstandes in einem Strategiepapier zusammenfassen und unseren Mitgliedern sowie der Presse vorstellen.”