15.05.2004

Liberales Frühlingsfest in Altenburg

Dauerregen beim Thema Wasser und Abwasser

Der Samstag begann zunächst erfolgreich für die Altenburger Liberalen. Bei frischem, aber trockenen Wetter war die FDP an drei Infoständen auf dem Markt und in der Baderei im Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern. Viele von ihnen wollten am Nachmittag auch zum liberalen Frühlingsfest auf dem Gelände der Brauerei kommen, aber dem machte der um 14 Uhr einsetzende Dauerregen einen Strich durch die Rechnung.

Immerhin fanden trotz des schlechten Wetters einige konkret Interessierte den Weg zu den Liberalen. In langen Gesprächen wurde zum Beispiel die Wasser-/Abwasserproblematik eingehend diskutiert. FDP-Bürgermeister Heitsch aus Göllnitz konnte am Beispiel seiner Gemeinde aufzeigen, wie auch ohne Zugehörigkeit zu einem großen Zweckverband eine eigenständige und bürgerfreundliche Lösung aussehen kann.