04.05.2012 | FDP-Kreisverband Altenburger Land

Wahlempfehlung der FDP-Kreistagsfraktion zur OB-Stichwahl in Altenburg

OB Wolf sollte wiedergewählt werden

Die Liberalen im Kreistag Altenburger Land empfehlen den Wählerinnen und Wählern in der Stadt Altenburg Oberbürgermeister Michael Wolf für eine dritte Amtszeit wiederzuwählen.

Einstimmig wurde dieser Beschluß von der FDP-Kreistagsfraktion auf ihrer jüngsten Sitzung am 02.05.2012 gefasst.

“Die Neuansiedlungen im Nordosten der Stadt, wie z.B. die Firmen Fräger Antriebstechnik, OKM oder Kaweha Heab, aber auch die zahlreichen Erweiterungsinvestitionen von u.a. Spielkartenfabrik, Armaturenwerk oder Destillerie belegen eindrucksvoll die erfolgreiche Wirtschaftsförderung des Amtsinhabers und haben zu vielen neuen Arbeitsplätzen geführt”, so der liberale Fraktionsvorsitzende Daniel Scheidel und ergänzt: “Diesen Weg muss Altenburg weiter gehen!”

Dr. Harald Kunze, als Fraktionsvize auch zuständig für Gesundheit, Kultur und Sport, betont: “Die Weiterentwicklung Altenburgs ist nach den zu ruhigen 90er-Jahren an vielen Stellen der Stadt zu sehen. Der “Goldene Pflug” zum Beispiel hat sich zu einem echten Magneten mit respektabler Auslastung entwickelt und ohne die jederzeitige Unterstützung des Krankenhausmanagements durch OB Wolf wäre auch dieses Haus, um das uns viele Städte beneiden, nicht so erfolgreich geworden”.

Ebenfalls einig sind sich die Liberalen bei ihrem Aufruf, am kommenden Sonntag auf jeden Fall wählen zu gehen.

Hierzu nochmals Scheidel: “Machen Sie von ihrem demokratischen Recht Gebrauch! Wer nicht wählen geht, darf hinterher übers Ergebnis auch nicht meckern!”