18.07.2013 | OVZ

FDP: Landrätin hebelt Kreistag aus

Altenburg. “Nachdem der Versuch, ihre Verantwortung auf die ehrenamtliche Beigeordnete Backmann abzuwälzen, kläglich gescheitert ist, will Sojka jetzt sage und schreibe 50 000 Euro Honorar für einen externen Berater ausgeben”, rügte FDP-Fraktionschef Daniel Scheidel die Entscheidung zum Haushalts-Optimierungskonzept.

“In der Kreisausschusssitzung vom Montag hat Landrätin Sojka den Kreistag ganz klar ausgehebelt. Die CDU war nur mit Stellvertretern präsent. So ist es ihr mithilfe der Christdemokraten sogar gelungen, auf die im März gestrichenen 30 000 Euro sogar noch 20 000 Euro draufzusatteln. Das nenne ich 'linke' Umsetzung von Kreistagsbeschlüssen und 'linke' Sparpolitik auf Kosten der Bürgerinnen und Bürger im Landkreis”, heißt es in einer Pressemitteilung der Liberalen.

Er komme sich als ehrenamtliches Kreistagsmitglied ziemlich verschaukelt vor, so Scheidel. Wie Sojka führe man kein Landratsamt, zum Delegieren ihrer Aufgaben sei sie nicht gewählt worden. “Es wird höchste Zeit, dass die Landrätin endlich ihre Hausaufgaben macht und selber anfängt, Verantwortung zu übernehmen”, forderte der FDP-Chef.