23.09.2013 | OTZ

Jana Borath kommentiert das Ergebnis im Wahlkreis 195

Ein Kommentar von Jana Borath, die findet, dass Verlieren auch gekonnt sein will.

Keine Lust auf Experimente hat man im Wahlkreis 195. Weshalb der Sieger der Bundestagswahl im Altenburger Land und im Landkreis Greiz Volkmar Vogel heißt. Er schlägt die Konkurrenz um Längen. Und die geht mehr oder auch weniger gekonnt damit um. Sozialdemokrat Nikolaus Dorsch stellte sich gestern tapfer der Öffentlichkeit, gratulierte Vogel aus der Ferne und sprach von all dem Positiven, das ihm durch den Wahlkampf widerfahren sei. Für Pirat Holger Peckmann ist die Niederlage eher Ansporn, der FDP-Mann Daniel Scheidel spricht von einem ganz schwarzen Tag – und fährt in den Urlaub. Seine Partei traf sich derweil dann abends: ganz, ganz privat in Bad Köstritz und eher nicht, um zu feiern. Bleiben noch Sieghardt Rydzewski und die Alternative für Deutschland. Für ein erstes Mal punktete sie ja ordentlich. In die Hauptstadt geschafft hat sie es mit dem Landrat a. D. jedoch nicht. Wie der sein Wahlergebnis wertet, ist nicht bekannt. Zu erreichen war er gestern nicht. Wie auch Jens Kämpfer. Man erinnere sich kurz: das war der Kandidat von Bündnis 90/Die Grüne.

Jana Borath